Willkommen in der Kanzlei Rauh § Hinkebeen

Rechtsanwalt Stephan Rauh und Rechtsanwältin Nadine Hinkebeen

In unserer Kanzlei beraten und vertreten wir sowohl Privatpersonen, Verbraucher, als auch kleine und mittelständische Unternehmen. Die Qualität Ihrer Interessenvertretung sichern wir durch Spezialisierung wie Fachanwaltschaften und ständige Fortbildungen.

Ihr persönliches Anliegen ist Leitlinie unseres Handelns.


Neuigkeiten

Konkurrenz der Mieter um E-Ladestationen ?

Nach § 554  BGB kann der Mieter genüber dem Vermieter die Gestattung baulicher Veränderungen verlangen, die der Herstellung von E-Ladestationen dienen - also mit einfachen Mitteln z.B. auch den  Anschluss an die Stromversorgung der eigenen Wohnung. Aber was ist, wenn dann alle Mieter dies verlangen und es aufgrunddessen zu Kapazitätsüberschreitungen des Hausanschlusses  kommt? Nach einer Entscheidung des AG München kann der  Vermieter den Mieter darauf verweisen, dass  weitergehende bauliche Maßnahmen durchgeführt und vom Mieter im Ergebnis höhere Kosten in Kauf genommen werden, um langfristig alle Mieter mit Ladestationen ausstatten zu können. Der Mieter muss dann zunächst mit seiner Planung zurückstehen. Unter anderem der Grundsatz der Gleichbehandlung verlangt, dass eine geeignete elektrische Infrakstruktur für alle hergestellt wird (AG München, nicht rechtskräftig).

 

...

  


Kündigung des Mietvertrages „im Auftrag“ wirksam ?

 Wird ein Mietverhältnis gekündigt, so muss die betreffende Erklärung – zwingend schriftlich - durch den Vermieter abgegeben werden. Er kann sich hierbei durch eine außenstehende Person vertreten lassen. Die Vertretung muss dabei offen gelegt werden, was oftmals durch das Kürzel „i.V.“ erfolgt. Etwas anderes ist jedoch das Handeln „im Auftrag“, abgekürzt „i.A.“. Die Kündigung ist damit in Zweifel unwirksam und der Mieter muss nicht ausziehen.Es sollte dahar seitens des Mieters immer genau darauf geachtet werden, von wem und wie die Kündigungserklärung abgegeben wird.

 

LG Wuppertal, Beschluss vom 04.08.2021, Az. 9 T 128/21 entschieden.

 

...

 


Wir unterstützen den Kinderschutzbund in Mettmann

Der Ortsverband des Kinderschutzbundes in Mettmann hat den bisherigen Kleiderladen aufgrund der Pandemieentwicklung aufgelöst. Die Aufgabe wird durch mehrere andere Einrichtungen (Kaufhaus der Mettmanner, SKFM) ausreichend wahrgenommen. Der bisher hierfür genutzte Raum des Kinderschutzbundes auf der Kurze Straße soll für persönliche  Betreuungsangebote genutzt und hierfür umgebaut werden.  Die Rechtsanwaltskanzlei Rauh § Hinkebeen, insbesondere Rechtsanwältin Hinkebeen (Fachanwältin für Familienrecht und im Betreuungsrecht tätig), hat das Vorhaben durch eine Spende unterstützt, die am  15.04.2021 an den Vorsitzenden des Ortsverbandes, Herrn Dr. Winkelmann, an der Geschäftsstelle übergeben wurde. 

 



In Bürogemeinschaft und Kooperation: